Technik

Vorläufige befristete Startberechtigung für beantragte und bezahlte KFP

 

Da derzeit durch die Vielzahl von KFP-Anträgen mit einer längeren Bearbeitungszeit gerechnet werden muss, erhalten Fahrzeuge, welche die nachfolgenden Bedingungen erfüllen eine vorläufige befristete Startberechtigung (KFP-Vorabbestätigung):

 

Bedingungen:

- alle nach StVZO vorgeschriebenen Einträge in den Fzg.-Papieren sind vorhanden

- es wird kein Sondergutachten nach Paragraph 70 StVZO benötigt

 

Diese Bestätigung wird durch die DMSB-Geschäftsstelle Abt: Technik ausgestellt sobald ein Antrag auf einen DMSB-Kraftfahrzeugpass beim DMSB vorliegt und sich in Bearbeitung befindet. Die Bestätigung ist befristet auf 2 Monate ab Tag der Ausstellung. Der Teilnehmer hat diese Bestätigung bei der Dokumentenabnahme vorzulegen.

Helmbestimmungen_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
FHR_Hans_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Datenblatt Technische Abnahme

Bitte das Datenblatt ausgefüllt und unterschrieben zur technischen Abnahme mitbringen

Datenblatt_Technische_Abnahme_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.2 KB

Übergangsregelung für Kraftstoffbehälter in Gruppe N, A und R

 

Wie von der DMSB-Abteilung Technik Automobilsport bereits veröffentlicht, hat die FIA in den Gruppen N, A und R einen FT- Sicherheitstank ab 01.01.2017 zur Pflicht gemacht. Wegen der Kurzfristigkeit und teilweiser Lieferprobleme gilt im DMSB-Bereich für 2017 folgende Übergangsregelung:

 

Bei allen DMSB-genehmigten Veranstaltungen in Deutschland gelten grundsätzlich die Regelungen zum Kraftstoffbehälter gemäß Anhang J 2016 bis zum 31.12.2017.

 

Dies bedeutet, dass bis Ende 2017 weiterhin auch die serienmäßigen Kraftstoffbehälter zugelassen sind, falls in der betreffenden Serienausschreibung nichts anderes festlegt ist. Vorstehende DMSB-Regelung gilt grundsätzlich nicht für Serien mit dem Status International und nicht bei Wettbewerben mit FIA- Prädikat; hier gilt ab 01.01.2017 die Vorschrift aus dem Art. 253-14 bzw. 260-401-a1 im Anhang J 2017.

Gruppen für Fahrzeuge mit Zulassung im Ausland

 

Fahrzeuge mit Zulassung im Ausland benötigen keinen KFP und können in den Gruppen CTC/CGT, N und R starten wenn die technischen Voraussetzungen eingehalten werden

KFP-Pflicht im Rallyesport

 

Für Fahrzeuge der Gruppe G gilt die KFP-Pflicht im Rallyesport nicht ab 2017 sondern ab 01.01.2019. Für historische Fahrzeuge gemäß Anhang K, welche über einen gültigen HTP verfügen, wird die für 2017 vorgesehene KFP-Pflicht bis auf weiteres nicht gelten.

Für alle übrigen Fahrzeuggruppen, z. B. N, F, CTC usw. gilt die KFP-Pflicht für Fahrzeuge mit Zulassung in Deutschland bei Rallyes ab 01.01.2017.

DMSB-Vorstart_7-8-2016-Tech.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.7 KB
DMSB-Vorstart_11-12-2016_Änderungen_2016
Adobe Acrobat Dokument 332.2 KB

Nachfolgende Erklärung soll als Hilfestellung zur Erlangung eines DMSB-Kraftfahrzeugpasses (KFP) dienen und die einzelnen Verfahrensschritte erläutern:

Info KFP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 570.4 KB